Donnerstag, 20. Juni 2013

Dermalogica Vorher / Nachher + Fazit + Produkt Vorstellungen

UPDATE (Oktober 2013):
Leider, leider muss ich euch mitteilen, dass meine Haut in der Zwischenzeit wieder super, super schlimm aussieht. Kann mir gar nicht erklären wieso :(
Ich habe die Dermalogica Produkte weiter so benutzt, wie ich es euch hier gesagt habe, aber irgendwie hat sich alles total verändert / verschlechtert. Ich weiß nicht, ob meine Haut sich daran gewöhnt hat, dass es aufgehört hat zu wirken, oder was auch immer passiert ist. Es ist so schlimm geworden, dass ich inzwischen bei dem 4. Hautarzt sitze. Vor allem im Kieferbereich und der Übergang zum Hals sieht richtig schlimm aus :/
Dort habe ich richtige Unterlagerungen. Ich wollte euch das nur mitteilen, damit ihr wisst, dass sowas passieren kann.
Ich habe auch nichts verändert, keine Pille, keine Tabletten, einfach nichts! Wirklich schade, ich dachte endlich meine passende Pflege gefunden zu haben. Jetzt geht das Spiel wieder von vorne los :(

-------------------------------------------------------------------------

Wie versprochen, hier mein Post zu meinen Erfahrungen mit Dermalogica. Ich verwende die Produkte jetzt ein bisschen länger als 2 Monate. Damit ihr euch ein Bild darüber machen könnt, wie sich meine Haut verändert hat, zeige ich euch hier anhand Vorher / Nachher Fotos, wie viel sich getan hat.


Fall du es ekelig findest, dann am besten jetzt die Augen zu machen ;-)

Zu den Bilder möchte ich noch anmerken:


Das war der schlimmste Hautzustand, dem ich je ausgesetzt war, ich weiß, es sieht super schlimm aus, war es auch (psychisch).So sehr ist die Akne bei mir noch nie aufgeblüht.Ich bitte euch, mich nicht wegen meiner schlechten Haut zu beleidigen. Die Bilder zeige ich euch vor allem deswegen, damit ihr auch wirklich den Unterschied sehen könnt!

Bisschen mulmig ist mir schon zumute, euch diese Bilder zu zeigen, aber ich denke, ohne es gesehen zu haben, würde ich es auch nicht glauben.


Ich danke euch schon mal dafür und hier sehr ihr die Bilder...

Aus diesem Grund habe ich es mit Dermalogica ausprobiert:


Zu Beginn sah meine Haut so aus... viele dicke, entzündete Pickel und Rötungen.










Nach fast 2 Monaten: Alle großen Pickel und Entzündungen sind weg, was übrig bleibt, sind meine Akne Narben und die restlichen Rötungen der abgeheilten Pickel, für den ein oder anderen, immer noch nicht schön, für mich ein super Ergebnis. Bis jetzt :-) 


Sicher wollt ihr wissen, welche Produkte mir weiter geholfen haben und wie ich zu diesem Hautzustand kam.

Vorab finde ich es wichtig, folgendes zu beachten. 

1. Die erste Behandlung mit Dermalogica hat eine Kosmetikerin gemacht, die diese Produkte verwendet. Das finde ich persönlich sehr wichtig, da die Produkte wirklich teuer sind und es Sinn macht, sich Proben mitgeben zu lassen. Die Proben sollte für mind. 1 Woche ausreichen, damit du dich selbst mit den Produkten auseinandersetzten kannst. Jede gute Kosmetikerin wird dir diese Proben mitgeben. Nach der Woche habe ich mir ein "Starter Set" gekauft. Das bedeutet, es waren noch nicht die "Full-Size" Größen enthalten. Dieses Set reicht für ca. 1 Monat. Danach habe ich mir übrigens Full-Size Größen gekauft. 


2. Ich habe NUR die Dermalogica Produkte verwendet, keine anderen Marken, keine anderen Mittel, nichts vom Hautarzt. Alles was ich benutzt habe war von Dermalogica. Meine alten Reiniger, Gesichtswasser, Cremes etc. habe ich weg geräumt, damit ich gar nicht erst in die Versuchung kam, in einer "Kriese" (Wie bei mir nach ca. 4 Wochen) doch wieder die ganzen Produkte zu wechseln oder gar zu mischen. Ich kam auf die blöde Idee, das Gesichtswasser was ich noch rumstehen hatte, zu benutzen. Resultat war nicht schön! (Woche 4) Ich rate wirklich, ausschließlich die Dermalogica Produkte zu benutzen, wenn man wirklich sehen will, ob es dir was bringt! 


3. Ihr braucht wirklich Geduld, Geduld, Geduld... seid lieb zu eurer Haut :-) Wie man an meinen Narben seht, war ich es nicht und nun muss ich mich damit auch noch rumschlagen. Ich habe mir abgewöhnt an meinen Pickeln rumzudrücken. Das viel mir nicht ganz leicht, weil seien wir mal ehrlich... so will ja keiner rumlaufen... In diesen 2 Monaten war ich zu Beginn und nach 1 1/2 Monaten bei der Kosmetikerin. Ich gönne mir das jetzt jeden Monat, oder zumindest alle 2 Monate. Es bringt sehr viel, wenn die Kosmetikerin die Haut richtig ausreinigt. Klar kostet das ne Stange Geld, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich für mich entschlossen, dass ich es mir Wert bin. Ich geben das Geld nicht mehr für alle möglichen Produkte aus, wie früher... immer auf der Suche nach dem Mittelchen was mir hilft. Somit ist das Geld bei der Kosmetikerin besser angelegt.


Folgende Produkte habe ich benutzt oder benutze ich immer noch:


Reinigung, Peelings und Masken:



Das "Daily Microfoliant" Gesichtspeeling habe ich zwar nicht von meiner Kosmetikerin empfohlen bekommen, aber sie hat es bei der Anwendung verwendet (ich glaube in stärkerer Form) Da ich aber auch schon im Internet sehr viel gutes über dieses Produkt gelesen habe, es mir hier in Deutschland aber zu teuer war, habe ich es in den USA gekauft. Dort sind die Dermalogica Produkte übrigens um weiten günstiger. Nach der Anwendung hab ich das Gefühl, dass meine Haut mega glatt ist. Ich verwende es jedoch nicht so oft, wie es laut Dermalogica verwendet werden kann. Mit Peelings bin ich eher sparsam. 1x die Woche reicht völlig aus. Das Peeling ist pulvrig (trocken), also nicht wie man sich ein typisches Peeling (wie eine Paste) vorstellt. Erst durch die Verbindung mit Wasser schäumt es auf. Es handelt sich um ein Reis-Enzym-Peeling, dass abgestorbene Hautschüppchen lösen und entfernen soll. Ich benutze es gerne und dadurch, dass es sehr ergiebig ist, hat man auch lange etwas davon.




Bei diesen Produkten handelt es sich um Waschgel. Diese 2 Produkte "Clearing Skin Wash" habe ich ebenfalls in den USA gekauft, da sie wieder viel günstiger waren und ich gerade Glück hatte, da beim Kauf eines Produktes, das zweite 50% günstiger war. Dieses Waschgel ist für ölige & unreine Mischhaut gedacht. Es hilft dabei den Fettglanz zu regulieren. Zudem soll es bei der Bekämpfung von Entzündungen helfen. Das kann ich bisher auch bestätigen. Ich habe viel weniger tief entzündete Pickel. Ab und an habe ich noch Unterlagerungen, die ich unter der Haut fühle, die aber nicht nach Außen treten, sondern nach einer gewissen Zeit verschwinden. Nach dem Waschen fühlt sich mein Gesicht rein und frisch an. Ich mag dieses Waschgel sehr gerne. Da ich quasi auf Vorrat gekauft habe, werde ich noch lange etwas davon haben. Ich hatte auch das Gesichtswaschgel aus der Starter Serie, welches ich auch gut fand, aber leider konnte ich das in den USA nicht finden, also habe ich diese beiden mitgenommen. 



"Ready, Set, Scrub" ist ein Peeling, dass man auch als Maske verwenden kann. Ich habe es mir bereits nachgekauft. Das ist ein Peeling, dass in Pastenform daher kommt. Also nicht wie das Daily Microfoilant in Pulverform. Ich finde es sehr wichtig mindestens 1-2 x die Woche ein Peeling zu machen, wenn man viele Pickel und Unterlagerungen hat, damit die toten Hautzellen nicht die Poren verstopfen und so für noch dickere Pickel sorgen. Man öffnet damit die Poren und der Talg kann gut austreten. Danach fühlt sich die Haut sehr weich und glatt an. Ich benutze es im Wechsel mit dem Daily Microfoilant. 


Tagespflege:


"Welcome Matte SPF 15" ist eine leichte Gesichtslotion, die die Haut nicht austrocknet, aber auch Hautglanz verhindert. Die Inhaltsstoffe sollen Entzündungshemmend wirken. Bisher habe ich diese Lotion noch nicht sehr oft benutzt, da ich von der getönten sehr begeistert bin. (Dazu unten mehr) Ich werde sie aber definitiv verwenden, wenn meine getönten Pröbchen leer sind.




"Total Eye Care with SPF15"
Das ist mein Absolutes TOP Produkt. Ich LIEBE diese Augencreme so sehr. Diese Augenpflege mit Alpha-Hydroxysäure glättet meine Augenpartie sehr schön und mindert meine morgendlichen müden Augen.



"Brighten up SPF 15" Auch ein absolutes TOP Produkt, das ich sehr liebe. Diese getönte Feuchtigkeitslotion lässt meine Haut frisch wirken. Ich verwende sie unter meiner Foundation. Sie ist nicht so super matt, wie die oben genannte Lotion, aber das muss auch nicht immer sein. Ich finde die Haut wirkt frisch und gesund. Da ich noch einige Proben zu Hause habe, werde ich diese aufbrauchen und mir das Produkt auf jeden Fall nachkaufen.



"Active Moist" ist schon fast leer. Es handelt sich um eine ölfreie Lotion, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Ich habe sie sehr oft verwendet, gerade als meine Haut zu Beginn von meiner "alten" Pflege noch sehr trocken war. Dank der Produkte weiß ich, dass man die Haut nicht austrocknen muss, damit sie wieder schöner wird. Ich habe leider das Gefühl, dass die Lotion "gekippt" ist. Sie ist sehr flüssig geworden. Ich weiß nicht, ob das jetzt normal ist, wo nicht mehr viel enthalten ist. Vielleicht hat jemand diese Lotion auch und kann mir mal seine Erfahrungen berichten? Ich werde sie aber wieder nachkaufen. Ich verwende sie, je nach Hautzustand, wenn ich das Gefühl habe, dass ich mehr Feuchtigkeit brauche.

Abendpflege:


"All over Clear" ist ein Gesichtswasser, was eigentlich auf die Haut aufgesprüht und eingeklopft werden soll. Das gefällt mir von der Handhabung nicht so gut. Außerdem ist der Strahl der da raus kommt nicht sehr fein, was ich nicht so toll finde, wenn ich mir sowas ins Gesicht sprühen soll. Ich sprühe das Gesichtswasser auf ein Wattepad und fahre mir damit dann im Gesicht herum. Dann sehe ich noch, wie viel "runter" geht. Ich dachte erst, dass ich auf dieses Produkt verzichten kann, als die kleine Version leer war, aber ich wurde eines besseren belehrt. Nachdem es leer war habe ich mein altes Gesichtswasser verwendet und wurde mit zahlreichen Pickeln und Pusteln bestraft. Wenn man bedenkt, dass das Gesichtswasser auf der Haut bleibt, macht es Sinn, nicht einfach irgendeins zu verwenden. Seit dem ich es wieder benutze, geht es wieder Berg auf :-) Werde ich wieder nachkaufen.



"Bedtime for Breakouts" Da ist der Name Programm, denn diese Lotion beruhigt die Haut sehr und soll dabei helfen Unterlagerungen vorzubeugen. Ich glaube, dass dieses Produkt mir sehr gut hilft, die Unterlagerungen, die bei mir gerade oft im Kinn und Kieferknochen-Bereich entstehen, in Schach zu halten. Nach der Reinigung und dem Gesichtswasser verteile ich es auf meinem Gesicht und spüre ein leichtes Prickeln auf meiner Haut. Dabei trocknet es meine Haut nicht aus. Habe ich bereits nachgekauft. 



"Hit the Spot" ist ein konzentriertes Gel, welches bei besonders entzündeten Pickeln hilft. Der Schwefel hilft dabei die Bakterien abzutöten. Dadurch stinkt das Produkt etwas, aber solange es hilft ist es mir egal. Ich würde es wirklich nur punktuell verwenden, da es die Haut austrocknet. Dieses habe ich ebenfalls wieder nachgekauft.


Das waren die Produkte, die ich momentan verwende. Einige täglich und kontinuierlich, andere im Wechsel miteinander oder wöchentlich. Ich glaube die Bilder sagen mehr als Worte, dass mir diese Pflege sehr gut weiter geholfen hat. Ich habe schon zahlreiche Firmen und Produkte getestet (auch über längeren Zeitraum), war oft bei Hautärzten, die mir immer irgendwelches scharfe Zeug empfohlen haben, das mir gar nichts gebraucht hat. Ob Vichy, Zeniac, La Roche Posay, Naturkosmetik wie Dr.Hauschka, Lavera etc. nichts hat mir geholfen, vieles hat die Sache nur noch schlimmer gemacht. 

Jetzt bin ich an einem Punk, an dem ich sagen kann "Es geht wieder aufwärts" mit meiner Haut, meiner Psyche, meinem Wohlbefinden, einfach mit meinem Leben.

Ich weiß, der Post ist sehr lang geworden. Da mir diese Produkte so sehr weiter geholfen haben, wollte ich euch so viel wie möglich mitteilen, weil ich von einigen weiß, dass sie die gleichen Hautprobleme haben. Vielleicht ermutigt euch mein Ergebnis (was keinesfalls perfekt ist) am Ball zu bleiben. Es wird Zeiten geben, an denen es besser wird. Eventuell helfen dir auch meine Erfahrungen!?

Bestimmt habe ich noch so viel vergessen, was ich eigentlich noch sagen wollte. Aber das soll es für's erste gewesen sein. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Tipps und Tricks oder Geschichten da lasst, womit ihr es geschafft habt, eure Akne los zu werden. Ich kann jedem, der das gleiche Problem hat nur eins ans Herz legen: ein Versuch ist es Wert, wenn man es nicht ausprobiert, dann weiß man auch nicht, ob es einem hilft. Ich würde mich freuen, wenn ich dem ein oder anderem damit helfen konnte.


Ganz liebe Grüße an alle, die es bis hier durchgelesen haben :-)

Danke für die Geduld.


Kommentare:

  1. ich finde das resultat sieht deutlich gut aus.. die haut ist glätter ..klar muss noch evt.die kosmetikerin ran mit Fruchtsäurepelling und und.. aber tolle serie werde ich demnächst ausprobieren..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Aleksandra,

    İch würde gerne wissen wie deine momentane Hautpflege aussieht, die Dermalogica Produkte scheinen dich ja mittlerweile enttäuscht zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Aleksandra,

    İch würde gerne wissen wie deine momentane Hautpflege aussieht, die Dermalogica Produkte scheinen dich ja mittlerweile enttäuscht zu haben.

    AntwortenLöschen